Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

Rhinopathia allergica

Rhinopathia allergica

Ja, genau so eine habe ich. Zu deutsch: ich habe eine Allergie, ich bin ein Allergiker. Wahrscheinlich bin ich das auch schon eine ganze Weile, herausgestellt hat es sich aber erst jetzt. Geahnt habe ich es ja schon länger. Meine Ärztin bestätigte mir jetzt eine Allergie auf Frühlingsblüher und auch Katzen stehen ab sofort nicht mehr auf meiner Liste für Streicheltiere. Obwohl ich das wiederum nicht geahnt habe. Ich hätte eher gedacht, daß meine Allergiesymptome durch Engstirnigkeit, übertriebenen Bürokratismus und durch Betonköpfe hervorgerufen werden.
Apropos Allergie! Hatten Sie auch diesen merkwürdigen Spendenaufruf für diese „Althaushaltgerätsammlung" im Briefkasten?
Da wollte doch tatsächlich jemand, daß ich unsere Mikrowelle, das Videogerät, den Fernseher, die Küchenmaschinen, den Tiefkühlschrank oder unsere Waschmaschine an den Straßenrand lege. Na gut, eigentlich wollte der Spendensammler ja nur mein „Althaushaltgerät". Aber alte Arbeitserleichterungshilfen befinden sich zur Zeit nicht in unserem Haushalt. Und die relativ neuen wollten wir auch gern behalten. Ach so, unsere Waschmaschine war als Spende nicht erwünscht. Die ist ja nicht von BOSCH oder SIEMENS.
Für wen soll ich denn da spenden? Wer sind eigentlich die ominösen Spendenaufrufer? Keine Unterschrift, kein Signum, kein Logo. Da kommt man schon ein bißchen ins Grübeln. Ist das vielleicht sogar eine neue Schliche der Devisenbeschaffer unserer Bundesregierung? Möchte man mit unserer Haushaltselektronik etwa Finanzlöcher stopfen? Steckt hinter dem Aufruf möglicherweise eine düstere Vereinigung, die dann mit dem Erlös der „Althaushaltgeräte" ihre finsteren Machenschaften finanziert? Versuchen hier reformgeplagte Rentner ihr Taschengeld aufzubessern? Oder kämpfen die Chipfabrikverlierer hier ums nackte Überleben? Und warum unterliegt unsere Waschmaschine dem Markenwahn? Fragen über Fragen.
Das mit den Spenden wird mir langsam eh zuviel. Man kommt sich schon vor wie der oft besungene BIG SPENDER. Und da meine ich nicht nur die volksmusikunterlegten TV-Galas. Wir spenden für jede Art von Steuererhöhung, für die Gesundheitsreform, für überzogene Politikergehälter, für die Eurogewinner und für viele andere mehr. Wenn diese Spendenaffären wenigstens einen positiven oder humanitären Sinn hätten.
Diese unfreiwilligen Spenden haben aber eher zum Resultat, daß sich bei wirklich wichtigen Spendenaufrufen der eigene Geldbeutel verweigert. Und jetzt wollen Unbekannte auch noch unser „Althaushaltgerät".
Moment, ich muß gerade niesen. Wahrscheinlich reagiere ich jetzt auch schon auf so manchen Spendenaufruf mit einer - Rhinopathia allergica.