Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

RED BULL schmeckt mir auch nicht!

Kann mir bitte mal jemand erklären, warum sich ein Kerl aus 39.000 Metern Höhe in Richtung Erde stürzt? Ist der extrem abenteuerlustig, extrem mediengeil oder hat der extrem einen an der Klatsche? Wahrscheinlich treffen bei Felix Baumgartner alle drei Vermutungen zu, wobei die Letztere wohl prozentual überwiegen mag.
Ich schreibe das hier nicht, weil ich persönlich mit Sprüngen aus irgendwelchen Höhen nichts am Hut habe bzw. eine leichte Höhenangst bei Blick von höher gelegenen Standpunkten meine Beinkleider flattern lässt. Ich schreibe das aus komplettem Unverständnis. Welchen Sinn ergab das Ganze? War dieser Sprung nun „ein großer Sprung für die Menschheit“? Gab es hier einen wichtigen wissenschaftlichen Hintergrund, gab es hier irgendeinen erklärbaren Nutzen? Wohl nicht. Was sollte das Ganze dann?
Nun gut, der Held hat sein Ego mit unsinnigen Weltrekorden bis zu seinem Lebensende vergoldet. Der Sponsor hat mit rund fünfzig Millionen Euro bewiesen: RED BULL verleiht nicht nur Flügel, RED BULL weiß wohl auch nicht mehr, wohin mit der Kohle. Klar hätte der Energiedrinkvermarkter die Millionen auch in weltweite Hilfsprojekte oder in gemeinnützige Einrichtungen pumpen können - aber der Werbewert ist bei so einem Stratosphären-Hopser wohl weitaus höher.
Zirka 7,1 Millionen Zuschauer für n-tv, rekordverdächtige Einschaltquoten weltweit, Berichterstattungen bei jeglichen Presse-, Rundfunk- und Netzwerkanbietern, acht Millionen Livebeobachter auf Youtube, und, und...
Ja, die Zahlen beweisen, wir sind zu Unterstützern geworden und haben uns diesen Quatsch weltweit reingezogen. Warum? Die Einen wahrscheinlich aus Langeweile, die Anderen aus Sensationsgier und manche in der Hoffnung, dass sich der Rekordjunkie in den Apollo-13-Helm göbelt.
Wie Sie jetzt sicherlich bemerkt haben, ich bin mit dem Thema durch. Ich stehe dazu, diese Aktion, die Geldverschwendung und das medial gepushte Sensationsgedöns empfand ich als absoluten Stuss.
Mag sein, dass kein Abenteurerherz in meiner Brust schlägt, dass ich wahre Heldengröße nicht erkenne, dass ich die wissenschaftlichen Zusammenhänge dieser angeblich erfolgreichen Mission falsch beurteile – aber das macht mir nichts aus. Und übrigens - RED BULL schmeckt mir auch nicht!