BAB12, Raststätte Biegener Hellen- Fiat Ducato sichergestellt
In der Nacht zum 4. Oktober stellte die Polizei an der Raststätte Biegener Hellen einen Fiat Ducato im Wert von ungefähr 35.000 Euro sicher. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände der Raststätte mit geöffneter Fahrertür. Dazugehörende Personen wurden jedoch nicht angetroffen. Am Sicherungskasten des Fahrzeugs hatte jemand manipuliert und die angebrachten Kennzeichen erwiesen sich als gefälscht. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Frankfurt (Oder) – Mutmaßliche Diebe festgenommen
Am Morgen des 03.10.2022 besahen sich Polizisten einen Mercedes Sprinter einmal etwas näher, der ihnen in der Rosa-Luxemburg-Straße ins Auge gestochen war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass nicht nur der Kleintransporter, sondern auch ein im Laderaum aufgefundenes Motorrad Husqvarna bereits in Fahndung standen. Darüber hinaus fanden sich drei Fahrräder. Deren fehlende Rahmennummern lassen darauf schließen, dass sie
ebenfalls in Diebeshand fielen. Schlüssige Erklärungen zu allem fand der 35-jährige Fahrer des Transporters jedenfalls nicht.Die wachen Augen der Beamten hatten zudem wahrgenommen, dass sich der Mercedes im Schlepptau eines VW Tourans befunden hatte. Dessen Fahrer interessierte sich offensichtlich für die Kontrolle, so dass er ebenfalls unter die Lupe genommen wurde. Im Wagen des 34-Jährigen fand man Radkappen und Werkzeuge, zu deren Herkunft er sich ausschwieg.
Beide Delinquenten sind vorläufig festgenommen, die Autos samt Diebesgut sichergestellt.

Storkow – Kleintransporter verschwunden
In der Nacht zum 02.09.2022 verschwand aus der Hauptstraße ein Peugeot Boxer. Im Fahrzeuginneren hatten diverse Kleinwerkzeuge gelegen, was den Sachschaden auf rund 30.000 Euro erhöht.

Fürstenwalde – Sattelzug gestohlen
Im Zeitraum vom 29.09.2022 bis zum 03.10.2022 stahlen noch Unbekannte einen LKW Scania samt Sattelauflieger von einem Parkplatz in der August-BebelStraße. Die Kombination hat einen Gesamtwert von rund 150.000 Euro.

Fürstenwalde – In Praxisräume eingebrochen
Wie der Polizei am 03.10.2022 angezeigt wurde, haben sich noch Unbekannte gewaltsam Zugang zu Praxisräumen in der Ernst-Thälmann-Straße verschafft. Anschließend durchsuchten sie alles nach Verwertbarem. Nach ersten Erkenntnissen fiel ihnen etwas Bargeld in die Hände. Doch entstand durch das Vorgehen der Täter ein Sachschaden, welcher um ein Vielfaches höher einzuschätzen ist. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Schöneiche b. Berlin – Ermittlungen eingeleitet
Am frühen Morgen des 03.10.2022 wurden Polizisten in die Friedrichshagener Dorfstraße gerufen. Dort waren mehrere Männer aufgefallen, die Umstehende nach ihren bevorzugten Fußballvereinen ausfragten. Drei der Männer waren maskiert und mindestens einer von ihnen sollte ein Messer bei sich getragen haben. Zu körperlichen Übergriffen kam es aber nicht.
Die Maskierten stiegen dann in einen Mercedes und fuhren davon. Polizisten stellten das Fahrzeug und fanden im Inneren des Wagens ein Cutter- sowie ein Taschenmesser. Masken entdeckte man nicht.
Jetzt wird ermittelt, was es mit dem Geschehen auf sich hatte und ob hier
außerhalb des Fußballplatzes Animositäten von Anhängern Berliner Erstligisten ausgelebt werden sollten.

Eisenhüttenstadt – Unter Alkoholeinfluss geradelt
Am frühen Morgen des 04.10.2022 bemerkten Polizisten einen Mann, der trotz Dunkelheit ohne eingeschaltete Beleuchtung die Oderlandstraße entlang radelte.
Als sie den 36-Jährigen anhielten, schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Tatsächlich erbrachte ein durchgeführter Atemalkoholtest den Wert von 1,7 Promille. Damit war die Fahrt beendet und der Mann fand sich im nahe gelegenen Krankenhaus wieder. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe, die nun als Beweismittel im anhängigen Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel dient.

Erkner – Einbrecher gelangten auf Grundstück
In der Nacht zum 04.10.2022 gelangten noch Unbekannte auf ein Grundstück im Drosselstieg. Dort verschafften sie sich dann Zutritt zu einem Wohnhaus sowie einem Gartenschuppen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme war noch nicht ersichtlich, ob die Täter etwas mit sich nahmen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen.

Frankfurt (Oder) – Verdacht der Körperverletzung
Am Abend des 04.10.2022 trafen im Bereich Finkensteig ca. vier bis fünf
Personen auf einen 40 Jahre alten Mann. Nachdem der Mann von ihnen
angesprochen worden war, schlugen und traten plötzlich alle auf ihn ein. Der Geschädigte erlitt so einen Platzwunde und Hämatome am ganzen Körper. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer die Schläger waren und welche Motivation sie eigentlich hatten.

Eisenhüttenstadt – In Gewahrsam genommen
Am Vormittag des 04.10.2022 wurden Rettungskräfte und Polizei in die Erich-Weinert-Allee gerufen. Dort war ein offensichtlich volltrunkener Mann aufgefallen, der vor einem Hausaufgang lag. Den Rettern gegenüber äußerte er mehrmals eine Naziparole. In den Sachen des 64-Jährigen fand sich zudem ein Schlagstock. Ein Atemalkoholtest offenbarte den Wert von 3,47 Promille.
Polizisten nahmen in daraufhin in Gewahrsam, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Das Ganze hat trotzdem juristische Konsequenzen.

Eisenhüttenstadt – Außenspiegel gestohlen
Wie der Polizei am 04.10.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte die Außenspiegel von sieben Fahrzeugen gestohlen, die allesamt auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses an der B112 abgestellt gewesen waren. Die Täter hinterließen Schäden im Gesamtwert von 3.000 Euro.

Beeskow – Da kam Einiges zusammen
Am Abend des 04.10.2022 zogen Polizisten einen VW Passat in Ahrensdorf aus dem Verkehr. Wie sich herausstellte, waren dessen Kennzeichen bereits zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben und besaß der Fahrer gar keine gültige Fahrerlaubnis. Zudem hatte der 35-Jährige noch versucht, sich der Kontrolle durch eilige Flucht zu entziehen. Diese führte über den eigentlichen Feststellort in Krügersdorf nach Oegeln und von dort weiter über Beeskow, Herzberg und
Glienicke. Erst kurz vor Ahrensdorf erkannte der Mann die Sinnlosigkeit seiner Bemühungen und stoppte das Auto. Zu den bereits genannten Vorwürfen kommen noch ein Atemalkoholwert von 2,21 Promille und offensichtlicher Drogeneinfluss hinzu. Der Delinquent wird nun Einiges zu erklären haben. Er verbrachte die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Frankfurt (Oder) – Auto aufgebrochen
In der Nacht zum 05.10.2022 versuchten noch Unbekannte einen VW Caddy zu stehlen. Der Wagen war zu dieser Zeit in der Gubener Straße abgestellt gewesen. Der Diebstahl des Autos misslang zwar, trotzdem nahmen die Täter ein Portemonnaie mit sich, dass sie im Fahrzeuginneren gefunden hatten. So entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Eisenhüttenstadt – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Am Abend des 05.10.2022 zogen Polizisten in der Friedrich-Engels-Straße einen Opel Astra aus dem Verkehr. Dessen Fahrer machte nicht den Eindruck, gänzlich nüchtern zu sein. Ein Drogenvortest erhärtete diesen Verdacht nur noch. Der 41-Jährige musste eine Blutprobe lassen, deren Auswertung nun gerichtsfest belegen wird, ob er tatsächlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Friedland – Betrüger riefen an
Am frühen Nachmittag des 05.10.2022 klingelte bei einer Rentnerin das Telefon. Am Apparat war ein Mann, der ihr den Gewinn von 39.000 Euro in Aussicht stellte. Für dessen Auszahlung müsse sie „nur“ GooglePlay-Karten im Wert von 900 Euro erwerben und deren Codes dann durchgeben. Als die Frau tat, wie ihr geheißen, erhöhte sich die Gewinnsumme plötzlich auf fast 100.000 Euro. Deshalb würden natürlich auch höhere Gebühren fällig…
Jetzt wurde sie doch stutzig und sie beendete das Gespräch. Die Betrüger, und um nichts anderes hatte es sich gehandelt, riefen danach auch nicht wieder an.

BAB 12/Müllrose – Das Krad erwies sich als gestohlen
Bundespolizisten stoppten am Morgen des 06.10.2022 einen Fiat Ducato. Als der Kleintransporter zum Stehen kam, sprang dessen Fahrer plötzlich aus dem Wagen und rannte davon. Was ihn zur Flucht veranlasst hatte, wurde schnell klar. Transportierte er auf der Ladefläche doch ein Motorrad, an dem noch Kennzeichen des Landkreises Potsdam-Mittelmark angebracht waren. Trotz Nacheile blieb der mutmaßliche Dieb verschwunden. Kleintransporter und Motorrad sind sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in der Sache.

Total Views: 19Daily Views: 1