Es gibt nur noch wenige Tickets für die Veranstaltung mit Michael Hauke am 17. September auf der Parkbühne Fürstenwalde. Es sind nur noch rund 20 Eintrittskarten zu haben!
Im Gespräch mit Gastgeber Ricardo Liebsch wird Michael Hauke einen Blick zurückwerfen auf die Zeit der Pandemie mit all ihren Folgen. Wie alles anfing und er bei einem privaten Spaziergang Ostern 2020 vom Ordnungsamt aus dem Wald geschmissen wurde, weil er in einer Picknickhütte verweilte. Warum er anfing zu recherchieren und was daraufhin passierte. Wie es zu einem Polizeieinsatz im Hauke-Verlag kam. Warum der Deutsche Presserat eine Abmahnung gegen ihn kleinlaut zurückziehen musste. Welche Boykottaufrufe er über sich ergehen lassen musste – und wie zwei Bürgermeister versuchten, ihm schwer zu schaden.
Aber erfahren Sie auch, welchen Rückhalt er aus der Leserschaft in den vergangenen zwei Jahren erhielt, mit wessen Hilfe er den Druck, der unaufhörlich ausgeübt wurde, überstanden hat.
Michael Hauke wird Passagen aus seinem restlos ausverkauften Buch „Wie schnell wir unsere Freiheit verloren“ vorlesen. In diesem Werk sind alle Leitartikel von Mai 2020 bis Februar 2022 chronologisch veröffentlicht.
Nicht zuletzt wird er gemeinsam mit Ricardo Liebsch einen Ausblick wagen, auf das, was noch kommt.
Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend auf der Parkbühne Fürstenwalde. Der Eintritt kostet 10 Euro. Davon werden zuerst die Kosten des Veranstalters gedeckt. Der Überschuss geht an einen guten Zweck, der am Veranstaltungsabend bekanntgegeben wird.
Die Tickets gibt es nur im Vorverkauf beim Hauke-Verlag in der Alten Langewahler Chaussee 44 in Fürstenwalde-Süd (Mo. – Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr). Reservierungen sind aufgrund des kleinen Restkontingents nicht mehr möglich.

Total Views: 1Daily Views: 2