von Jan Knaupp

Jetzt ist es fast soweit. In ein paar Tagen ist Weihnachten, kurz darauf verlassen wir 2023. Es liegt wieder ein Jahr hinter uns. Leider ein oftmals bedrückendes Jahr. Außenpolitisch gibt es keine erkennbaren Gründe zu jubeln. Innenpolitisch wird unser Land von der jetzigen Regierung so destabilisiert, dass Deutschland als ein wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort schon jetzt nur noch Geschichte ist. Selbst vorsichtiger Optimismus erwies sich oft nur als Wunschdenken. Und die Prognosen für 2024 sehen bisher keinesfalls besser aus. Der Steuerzahler wird für die Verfehlungen, die falschen Entscheidungen und die absurden ideologischen Träumereien der Regierenden zur Kasse gebeten.
Während immer wieder Milliarden Euro als Hilfs- und Unterstützungspakete in aller Herren Länder verschickt werden, scheint im eigenen Land bald das Licht auszugehen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten halte ich es daher für umso wichtiger, dass wir im Privaten den Kopf oben behalten, dass Familien, Freunde und Bekannte wieder enger zusammenrücken.
Die politischen Versuche aus verschiedenen Richtungen, die Menschen in zwei Lager zu spalten, Keile in die Gesellschaft zu treiben und uns gegeneinander aufzubringen, haben in den letzten Jahren deutliche Spuren hinterlassen. Es scheint oftmals nur noch schwarz oder weiß bzw. gut oder böse zu geben. Statt zu diskutieren wird gestritten, statt eines vernünftigen Miteinanders, scheint das kompromisslose Gegeneinander mittlerweile der bevorzugte Weg.
Warum ertragen wir es eigentlich nicht mehr, dass der Gegenüber eine andere Auffassungen vertritt? Warum schreien wir gegen jeden an, der unsere Meinung nicht teilt? Dabei sollten wir dankbar sein, dass wir alle unterschiedlich sind. Unterschiedlich in unseren Wahrnehmungen, in unseren Auffassungen, in unseren Gefühlen, in unseren Ängsten…
Nur durch die Akzeptanz unterschiedlicher Sichtweisen, vergrößert sich der eigene Horizont. Wir müssen also nicht immer der gleichen Meinung sein, wir müssen nicht im Gleichschritt marschieren! Wir müssen aber akzeptieren, dass Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist, welches für jeden gilt!

Total Views: 152Daily Views: 1