Fürstenwalde/Spree – Bei Verkehrsunfall leicht verletzt worden
Am 04.01.2023, gegen 07:50 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Lise-Meitner-Straße waren ein Opel Astra und ein Fiat Tipo zusammengestoßen. Während die 21-jährige Fahrerin des Opels ohne Blessuren blieb, erlitten die beiden 26 und 32 Jahre alten Insassen des Fiats leichte Verletzungen. Trotz eines geschätzten Schadens von 1.000 Euro sind die Autos weiterhin fahrbereit.

Spreenhagen – Durch Flammen beschädigt
Am Nachmittag des 03.01.2023 wurden Feuerwehr und Polizei in den Lindenring gerufen. Dort hatte aus noch ungeklärter Ursache eine Hecke Feuer gefangen und die Flammen griffen dann auf zwei Carports über. Darunter waren zu dieser Zeit zwei Quads sowie ein Auto abgestellt gewesen. Die Schadenshöhe wird auf eine Summe von rund 8.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Fürstenwalde/Spree – Aus dem Verkehr gezogen
Am Morgen des 02.01.2023 kontrollierten Polizisten in der Seelower Straße einen BMW. Die 23-Jährige Fahrzeugführerin konnte gar keine gültige Fahrerlaubnis ihr Eigen nennen. Ein Drogenschnelltest verlief zudem positiv. Nach einer durchgeführten Blutentnahme untersagten die Beamten der jungen Frau die Weiterfahrt. Sie muss sich nun für ihr Handeln strafrechtlich verantworten.

Fürstenwalde/Spree – Jugendlicher beraubt worden
Am 27.12.2022, gegen 15:50 Uhr, kam ein 17-Jähriger mit dem Zug aus Bad Saarow am Bahnhof von Fürstenwalde/Spree an. Noch auf dem Bahnsteig wurde er dann von zwei ca. 30 Jahre alten Männern geschlagen und seines Mobiltelefons beraubt. Die Täter verschwanden im Anschluss mit einem Zug in Richtung Berlin. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Räubern und zum Verbleib des Mobiltelefons.

Fürstenwalde/Spree – Ohne Fahrerlaubnis
Am frühen Morgen des 28.12.2022 hielten Polizisten in der Buchholzer Chaussee einen PKW Daewoo zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen, was an der Tatsache lag, dass er gar keine Fahrerlaubnis sein Eigen nennen kann. Der 60-Jährige musste die Autoschlüssel abgeben und erhielt eine Anzeige.

Fürstenwalde/Spree – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Am späten Abend des 28.12.2022 hielten Polizisten in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße einen Renault Trafic zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer machte einen nicht gerade nüchternen Eindruck. Diesen Verdacht erhärtete ein Drogenvortest nur noch. Der 24-jährige Delinquent musste das Fahrzeug stehen lassen und eine Blutprobe abgeben. Deren Auswertung wird gerichtsfest aufzeigen, ob er tatsächlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand.

Fürstenwalde/Spree – Ladendiebe ertappt
Ein aufmerksamer Ladendetektiv hat am 22.12.2022, gegen 17: 45 Uhr, vier Personen beobachtet, die sich in einem Lebensmitteldiscounter in der Alten Langewahler Chaussee aufhielten. Die vier Personen, jeweils eine Frau und ein Mann, waren mit zwei Kinderwagen im Geschäft unterwegs, in denen wie der Detektiv wahrnahm, Waren verschwanden.
In Anwesenheit der Polizei stellte sich heraus, dass in jedem Kinderwagen Waren im Wert von jeweils rund 300 Euro verstaut waren. Das Diebesgut verblieb im Geschäft während es für die zwei Männer und zwei Frauen zur Identitätsfeststellung in die Polizeidienststelle ging.

Fürstenwalde/Spree – Führerschein sichergestellt
Ein Zeuge informierte am 22.12.2022 die Polizei gegen 18:50 Uhr über einen Verkehrsunfall in der Strausberger Straße, bei dem ein Fahrzeug ein anderes seitlich touchierte und anschließend flüchtete. Aufgrund der Angaben des Zeugen suchten Polizeibeamte wenig später die Halterin des unfallbeteiligten Fahrzeuges auf, die erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergab einen Wert von zwei Promille. Die Frau musste in der Folge zwei Blutproben und ihren Führerschein abgeben. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Total Views: 47Daily Views: 1